Sie sind hier: Startseite News & Events Nachrichten Instructional Development Award

Instructional Development Award

Das IfSS erhält den Instructional Development Award der Universität Freiburg, der mit 70.000 € dotiert ist.

Jedes Jahr verleiht die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg einen sogenannten IDA (Instructional Development Award) für besonders innovative Lehrkonzepte, der mit bis zu 70.000 € dotiert ist.

Prof. Dr. Albert Gollhofer und Dr. Flavio Bessi bewarben sich mit dem Projekt "DoppelfOERderung: Lernen durch Lehren an und mit Geräten" und bekamen den Zuschlag. Noch vor Semesterbeginn kam die erfreuliche Nachricht von Prof. Dr. Juliane Besters-Dilger, Prorektorin für Studium und Lehre:

"ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass die Ständige Senatskommission für Studium und Lehre auf ihrer Sitzung am 17.07.2019 dafür votiert hat, Ihnen für die eingereichte Projektskizze "Doppelförderung: Lernen und Lehren an und mit Geräten" den mit 70.000 Eure prämierten Instructional Development Award (IDA) 2019/20 zu verleihen. Das Rektorat hat in seiner Sitzung vom 21.08.2019 den Vorschlag der Kommission bestätigt. Hierzu gratuliere ich Ihnen ganz herzlich!"

 

Das Projekt hat zum Ziel, Gamification in der Sportdidaktik exemplarisch an einer der Kernsportarten, dem Gerätturnen, zu erproben und adäquate digitale Medien dafür zu erstellen. Studierende der zwei Studiengängen Poly‐BA und Edu‐Master werden studiengangsübergreifend gamifizierte Lerninhalte erzeugen, die als OER‐Materialien eingesetzt werden können. Durch die Auseinandersetzung mit der spielerischen Vermittlung digitaler Lerninhalte erwerben die Studierenden zusätzlich notwendige Kompetenzen in den Bereichen Digitalisierung und Motivationssteuerung.

Der gesamte Projektantrag kann hier abgerufen werden.

abgelegt unter: