Sie sind hier: Startseite Studium und Lehre Bewerbung Bewerbung M.Sc.

Bewerbung M.Sc. Sportwissenschaft - Angewandte Bewegungsforschung

Hinweis:

Die Auswahlsatzung für den Studiengang Sportwissenschaft - Angewandte Bewegungsforschung wurde überarbeitet und ist noch nicht von allen Hochschulgremien verabschiedet worden. Die folgenden Informationen sind daher noch nicht rechtsverbindlich, dienen aber der ersten Orientierung. Rechtsverbindliche Information stehen spätestens ab April zur Verfügung.

 

Passt der Studiengang zu mir?

Auf folgender Seite finden Sie eine Beschreibung des Studiengangs sowie eine Checkliste mit deren Hilfe Sie überprüfen können, ob der Studiengang zu Ihren Zielen und Interessen passt.

 

Zielgruppe: Offen für Bewerber/innen aus
Sportwissenschaft, Naturwissenschaft, Ingenieurwissenschaft und Psychologie

Aufgrund des starken naturwissenschaftlichen Zugangs richtet sich der M.Sc. Studiengang neben Absolventen/innen der Sportwissenschaft auch an Absolventen/innen mit einem Studienabschluss aus den Natur-/oder Ingenieurwissenschaften oder der Psychologie.

Insgesamt müssen mindestens 100 ECTS-Punkte aus Lehrveranstaltungen der Sportwissenschaft und/oder Naturwissenschaft bzw. Ingenieurwissenschaft bzw. Psychologie absolviert worden sein. Bewerber/innen, die zum Zeitpunkt der Bewerbung ihr Studium noch nicht abgeschlossen haben, müssen insgesamt mindestens 80 ECTS-Punkte aus o. g. Gebieten nachweisen.

Beispielsweise:

  • 100 (80) ECTS-Punkte aus der Sportwissenschaft oder
  • 100 (80) ECTS-Punkte aus einem naturwissenschaftlichen, ingenieurwissenschaftlichen oder psychologischem Studium oder
  • eine Kombination von ECTS-Punkten aus der Sportwissenschaft, Naturwissenschaft, Ingenieurwissenschaft bzw. Psychologie

 

Hinweis für Bewerber/innen aus nichtsportwissenschaftlichen Studiengängen:
In Absprache mit dem Studienberater müssen im Laufe des Masterstudiums 12 ECTS-Punkte aus Lehrveranstaltungen der sportwissenschaftlichen Bachelorstudiengänge erbracht werden. Die ECTS-Punkte müssen jedoch nicht zusätzlich erbracht werden, da sie im Mobifenster im Modul Multidisziplinäre Vertiefungen und Ergänzungen oder ggf. im Modul Sportwissenschaftliches Auslandsstudium angerechnet werden. Sie sind Teil der zu erreichenden 120 ECTS-Punkte des Masterstudiengangs. Es entsteht also kein höherer Workload.

 

   

Bewerbungszeitraum

Eine Bewerbung für Master-Erstsemester ist nur zum Wintersemester  möglich. Der Bewerbungszeitraum beginnt  immer am 01. Juni. Bewerbungsfrist ist jedes Jahr der 15. Juli (= Ausschlussfrist: d. h. alle Bewerbungsunterlagen müssen bis zum 15. Juli eingegangen sein).

 

Bewerbungsform und Bewerbungsunterlagen

Die Bewerbung erfolgt per Online-Zulassungsantrag über das Bewerbungsportal  ( Freischaltung ab 01. Juni). Drucken Sie den ausgefüllten Zulassungsantrag aus, unterschreiben ihn und senden ihn mit den unten stehenden Unterlagen an uns.

  

    • Das Online-Bewerbungsformular muss nach dem Ausfüllen ausgedruckt, unterschrieben und mit allen erforderlichen  Bewerbungsdokumenten per Post an unten stehende Bewerbungsadresse verschickt werden. Maßgeblich zur Überprüfung der Einhaltung der Bewerbungsfrist (15. Juli) ist der Eingang der Bewerbungsunterlagen. Alternativ können die Bewerbungsunterlagen auch in unseren hauseigenen Briefkasten geworfen oder persönlich abgegeben werden.

    • Liste der Bewerbungsunterlagen  (PDF) (Bitte beachten Sie auf Seite 1 die Differenzierung je nach Stand Ihres Hochschulabschlusses; Seite 2 gilt für alle Bewerber/innen)



WICHTIGER HINWEIS:

Alle Bewerbungsunterlagen müssen zum Zeitpunkt der Bewerbungsfrist bei uns formgerecht eingegangen sein. Ein Nachreichen von Unterlagen (z. B. Sprachzertifikate) ist nicht möglich.

 

Auswahlverfahren

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt. Es stehen 23 Studienplätze zur Verfügung. Maßgeblich für das Bewerbungs- und Auswahlverfahren ist die Auswahlsatzung. Auswahlkriterium ist die Gesamtnote bzw. vorläufige Durchschnittsnote des ersten sportwissenschaftlichen, naturwissenschaftlichen, ingenieurwissenschaftlichen oder psychologischen Hochschulabschusses. Über die Gleichwertigkeit von anderen Abschlüssen entscheidet die Auswahlkomission nach Eingang der Bewerbungsunterlagen. Auf der Basis der Abschlussnote bzw. der vorläufigen Durchschnittnote wird eine Rangliste erstellt. Einen Überblick über den Ablauf des Auswahlverfahrens finden Sie ganz unten.

 

Zulassungsvoraussetzungen

  1. Erster Abschluss mit einem Notendurchschnitt von mindestens 2,5 an einer deutschen Hochschule in einem sportwissenschaftlichen, psychologischen, naturwissenschaftlichen oder ingenieurwissenschaftlichen Bachelorstudiengang oder in einem gleichwertigen mindestens dreijährigen Studiengang an einer deutschen oder ausländischen Hochschule. Die Entscheidung über die Gleichwertigkeit obliegt der Auswahlkommission. Als gleichwertig anerkannt werden Zweifächer-Bachelor, bei denen beide Fächer aus den o. g. Feldern stammen.

  1. Insgesamt müssen mindestens 100 ECTS-Punkte aus den o. g. Studiengebieten absolviert worden sein. Dabei ist es unerheblich, ob die ECTS-Punkte aus einem oder aus mehreren Gebieten stammen. Wer sein Studium zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht abgeschlossen hat, muss zum Zeitpunkt der Bewerbung insgesamt mindestens 80 ECTS-Punkte in den o. g. Studiengebieten absolviert haben und entsprechend nachweisen.

  2. Deutsche Sprachkenntnisse, wenn Deutsch nicht Muttersprache ist, mindestens Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen; z. B. TestDaf Stufe 4 in allen Bereichen, DSH-2, Goethe-Zertifikat C 2. Alle Informationen zum deutschen Sprachnachweis für internationale Bewerber/innen finden Sie ► unter diesem Link.

  3. Englische Sprachkenntnisse (mindestens Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen). Kann über das Zeugnis der Hochschulberechtigung (Abiturzeugnis) nachgewiesen werden, wenn Englisch als Fremdsprache über mindestens fünf Jahre bis zum Abschluss absolviert wurde.

 

Bewerber/innen, die Ihr Studium zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht abgeschlossen haben

Anstelle der Abschlussnote wird im Auswahlverfahren die aktuelle Durchschnittsnote basierend auf allen bisher erbrachten Leistungen herangezogen. Weiterhin müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung insgesamt mindestens 140 ECTS-Punkte aus dem bisherigen Studium nachgewiesen werden (s. auch Bewerbungsunterlagen).

Eine Bestätigung über das erfolgreich abgeschlossene Studium mit Endnote muss erst zum Zeitpunkt der Immatrikulation vorgelegt werden (das muss noch nicht das ausgestellte Abschlusszeugnis sein; es reicht eine vorläufige Bestätigung der Hochschule über den erfolgreichen Abschluss). Das endgültige Zeugnis und die Urkunde können im Laufe des Wintersmesters nachgereicht werden.

Gegebenenfalls kann in Absprache mit dem zentralen Studierendensekretariat eine Fristverlängerung für die Immatrikulation von höchstens zwei Wochen beantragt werden; siehe Informationen für Master-Erstsemester.

 

Internationale Bewerber/innen

Für internationale Bewerber/innen gelten die gleichen Zulassungs- und Bewerbungsbedingungen (s. oben). Die Unterrichtssprache ist Deutsch.

Wichtig: Der Nachweis der deutschen Sprachkenntnisse muss bis zur Bewerbungsfrist vorliegen. Die Sprachkenntnisse  müssen mindestens dem Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen und sind durch einen geeigneten offiziellen Sprachtest (TestDAF  Stufe 4, DSH-2, Goethe-Zertifikat C 2) nachzuweisen. Eine reine Teilnahmebescheinigung über einen Sprachkurs ist nicht ausreichend.

Alternativ zu einem Sprachtest können die deutschen Sprachkenntnisse auch durch ein abgeschlossenes deutschsprachiges Studium oder ein deutschsprachiges Abitur nachgewiesen werden.

Allgemeine Beratung zur Bewerbung für internationale Studierende: International Admissions and Services

Informationen zu Studiengebühren für internationale Studierende

  

 

Bewerbungsadresse

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Institut für Sport und Sportwissenschaft
Auswahlkommission Master
Schwarzwaldstraße 175
D-79117 Freiburg

 

Ablauf des Auswahlverfahrens

 

 

  1. Überprüfung, ob Bewerbung fristgerecht und formgerecht (vollständige und korrekte Bewerbungsunterlagen) ist.

  2. Überprüfung, ob Zulassungsvoraussetzungen (s. oben) erfüllt sind.

  3. Bewerber/innen, die Punkt 1 und 2 erfüllen, werden entsprechend des Auswahlkriteriums (Gesamtnote bzw. vorläufige Durchschnittsnote des ersten Hochschulabschusses) in eine Rangliste gebracht.

    • Bei Rangleichheit werden zuerst Bewerber/innen berücksichtigt, die einen Freiwilligendienst, einen Wehrdienst oder Pflege eines Angehörigen nachweisen können (s. Bewerbungsunterlagen). Erst dann entscheidet das Los.

  4. Entsprechend der Rangliste wird eine Zulassung erteilt. Mit dem Zulassungsbescheid wird eine Bitte umd die Erklärung der Annahme verschickt, in der bis Ende August dem Sportinstitut mitgeteilt werden muss, ob der Studienplatz angenommen wird oder nicht.

  5. Sollten durch das erste Vergabeverfahren nicht alle Plätze besetzt werden können, gibt es Ende August ein Nachrückverfahren. GGf. gibt es kurz vor Immatrikulationsfrist noch ein zweites Nachrückverfahren.

  6. Immatrikulationsfrist ist der 17. Oktober. In Absprache mit dem zentralen Studierendensekretariat kann die Frist ggf. verlängert werden.

  7. Wer zum Zeitpunkt der Bewerbung das Zeugnis des ersten Hochschulabschlusses noch nicht vorweisen kann, muss dies spätestens bei der Immatrikulation vorlegen oder zumindest bei der Immatrikulation über eine Bestätigung der Hochschule nachweisen, dass er/sie das Studium erfolgreich abgeschlossen hat (incl. Angabe der Abschlussnote). Ist dieser Nachweis vorhanden, kann das Zeugnis auch noch im Laufe des Wintersemesters vorgelegt werden. 

 

Beratung

Organisatorische und formale Fragen zur Bewerbung:  Heike Wolbeck

Fragen zu Inhalt und Aufbau des Studiengangs und Studienberatung: PD Dr. Dominic Gehring

 

 

 zurück zur Masterübersichtseite