Sie sind hier: Startseite Institut Arbeitsbereiche Sportpsychologie

Sportpsychologie

Aktuelles

 

Aktuelle Informationen aus dem Arbeitsbereich Sportpsychologie

Podcast: netzwerk südbaden 16. September 2021: Mit Julica Goldschmidt hat sich Frau Prof. Strahler über die Wirkung von Sport auf die mentale Gesundheit unterhalten. Nachzuhören ist der Podcast auf der Homepage von netzwerk südbaden hier.

Prof. Jana Strahler ins Editorial Boards von Psychoneuroendocrinology berufen:

Zum 16. August 2021 wurde Jana Strahler in das Editorial Board von Psychoneuroendocrinology berufen und wird die Zeitschrift fortan in dieser Rolle mit einem Schwerpunkt auf Stress, Sport und Gesundheit unterstützen.
Psychoneuroendocrinology ist eine führende Zeitschrift an der Schnittstelle von Psychologie, Neurobiologie, Endokrinologie, Immunologie, Neurologie und Psychiatrie befassen, wobei der Schwerpunkt auf multidisziplinären Studien liegt, die darauf abzielen, diese Disziplinen entweder im Hinblick auf die Grundlagenforschung oder auf klinische Auswirkungen zu integrieren.  Das Journal hat einen Impact Factor von 4.905. Weitere Informationen zum Journal finden Sie unter https://www.journals.elsevier.com/psychoneuroendocrinology

Interview: netzwerk südbaden 29. August 2021:Über die Wirkung von Sport auf die mentale Gesundheit hat Frau Prof. Strahler mit dem Netzwerk Südbaden gesprochen. Nachzulesen ist das Interview hier.

Podcast: SWR2 Wissen zur Resilienz 19. Juli 2021: Frau Prof. Strahler wird am kommenden Montag im SWR2 Wissen-Interview zum Thema Resilienz zu hören sein. Das Radio einschalten muss man am Montag 19.07.2021 um 8.30Uhr oder später nachzuhören als Podcast hier.

Wer oder was ist #IchbinHanna - Informationen für Studierende:

09. Juli 2021: Mittlerweile bekommt der Hashtag #IchbinHanna auch über die sozialen Medien hinaus Aufmerksamkeit. Was ist das? Worum geht es bei der Kampagne? Kolleg:innen haben eine Präsentation erstellt, damit Studierende auf die Situation ihrer Lehrenden und die Kampagne zu #IchbinHanna aufmerksam gemacht werden. Ihr findet die Präsentation unter diesem Link: https://docs.google.com/presentation/d/1JzjDs6ckbvcb7bBEk4k1dG-jwaivIFTwp30LKkJd-00/edit#slide=id.p

Neue Publikation:

06. Juli 2021: zusammen mit ihrer alten Arbeitsgruppe am Bender Institute of Neuroimaging, JLU Gießen, veröffentlicht Jana Strahler Daten zum Einfluss von negativer Stimmung auf die neuronale Verarbeitung von sexuellen Reizen.

In der Zeitschrift @FrontPsychol zeigen wir, dass heterosexuelle Männer starke Gehirnreaktionen auf erotische Reize zeigen, unabhängig davon, ob sie in einer neutralen oder negativen Stimmung sind. Wenn sie jedoch ein hohes Maß an solitärer sexueller Motivation zeigen (d. h. Interesse an sexuellen Aktivitäten unabhängig von einer sexuellen partnerschaftlichen Beziehung), dann erhöht sich bei negativer Stimmung die motivierte Aufmerksamkeit gegenüber sexuellen Reizen (gemessen über die P300 Komponente und das Late Positive Potential im EEG). Wir interpretieren diesen Befund als sexuelle Hyperreaktivität unter negativer Stimmung bei Männern mit hoher sexueller Motivation. Open access hier: https://doi.org/10.3389/fpsyg.2021.673023

Neue Publikation:

05. Juli 2021: Just out in #IJERPH: in unserer neuesten Publikation haben wir direkte und stresspuffernde Effekte von COVID-19-bedingten Veränderungen der Sportaktivität auf das Wohlbefinden von deutschen Sportstudenten untersucht.

1. Studierende trieben ca. 45 Minuten weniger Sport von vor zu während der pandemiebedingten Einschränkungen, 2. Sport wirkte direkt positiv auf das Wohlbefinden, 3. der vermutete Stresspuffer-Effekt von Sport zeigte sich nur für Männer mit hohen subjektiven Stresswerten und Schwierigkeiten bei der Emotionsregulation. Open access hier: https://doi.org/10.3390/ijerph18137117

Neue asp Präsidium:

Am 15.5.2021 wurde digital das neue asp-Prädisium gewählt. Prof. Dr. Jana Strahler wurde als Vizepräsidentin Gesundheit gewählt. Die asp gibt es jetzt auch auf Twitter: @asp_sportpsycho

Übernahme des Arbeitsbereichs:

Prof. Dr. Jana Strahler hat zum 23. Juni 2021 den Arbeitsbereich Sportpsychologie am Institut für Sport und Sportwissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg übernommen.

„Ich freue mich sehr auf meine neuen Aufgaben und die Herausforderungen, die die Übernahme der Professur mit sich bringt. Ich bedanke mich beim Institut und dem Rektorat für das Vertrauen und freue mich auf die Universität, die Mitarbeitenden und natürlich die Studierenden.“

 

Aufgaben und Ziele

 

Der Arbeitsbereich Sportpsychologie (Leitung: Prof. Dr. Jana Strahler) beschäftigt sich in der Lehre mit der Rolle der Psychologie in den verschiedenen Bereichen des Freizeit-, Gesundheits- und Leistungssports. In unserer Forschung beschäftigen wir uns vor allem mit Fragen zu biopsychosozialen (einschließlich genetischen) Wirkmechanismen von Stress, Resilienz und gesundheitsrelevantem Verhalten, des Aufbaus eines körperlich-aktiven Lebensstils (Motivation und Volition, Dual-Process-Modelle) und um die Moderatoren der gesundheitlichen Effekte von Sport und Bewegung, Essverhalten und Achtsamkeit. Zusammen mit dem Arbeitsbereich Neurowissenschaften betreuen wir darüber hinaus die Ausbildung und Beratung im Bereich der Forschungsmethoden und Statistik.

 

Aktuelle Forschungsthemen

 

  • Sport und Stressregulation (Sport als Stresspuffer)
  • Wirkmechanismen der resilienzförderlichen Effekte von Sport und Bewegung
  • Motivationale und volitionale Steuerung des habituellen Sport- und Bewegungsverhaltens Theoriegeleitete Interventionen zur Sport- und Gesundheitsförderung (MoVo-Konzept)
  • Ernährungsverhalten und Gesundheit
  • Orthorexie und Sportsucht
  • Stress und neurophysiologisch und behaviorale Korrelate der Verarbeitung emotionaler Reize
  • Mindsets im Gesundheitssport (Achtsamkeit; Erwartungseffekte)
  • Entwicklung und Evaluation von e-Health Interventionen
  • Therapeutisches Klettern und Bouldern, Green Exercise

 

Projekte

 

*Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wir voraussichtlich bis Oktober 2021 leider keine Praktiumsplätze vergeben können*

 

Laufende Projekte (im Aufbau)

    • Akademischer Stress und Ernährungsverhalten (Beschreibung folgt)
    • Orthorexie: Essstörung oder Lifestyle? (Beschreibung folgt)
    • Diet & Health: Unravelling the healthy in a healthy diet (DFG-Projekt, Beschreibung folgt)
    • Eine Gruppen- und Smartphone-basierte psychologische Intervention zur Steigerung der körperlichen Aktivität
    • Änderung des Gesundheitsverhaltens durch eCoaching (TK-Projekt)

 

        Abgeschlossene Projekte (Auswahl)

 

Messinstrumente

 

Am Arbeitsbereich entwickelte Messinstrumente 

Die im Folgenden vorgestellten Messinstrumente wurden von em.Prof. Reinhard Fuchs und seinen Mitarbeiter:innen in den letzten Jahren im Rahmen unterschiedlicher Forschungsprojekte entwickelt und erprobt. Die zu diesen Instrumenten ggf. vorliegenden psychometrischen Informationen (Reliabilität, Validität) entnehmen Sie bitte den zitierten Publikationen. Wir laden den Besucher dieser Seite ausdrücklich dazu ein, diese Instrumente – unter Verweis auf ihre Herkunft – für die eigene Forschung zu benutzen.

 

Methodenberatung

 

Aktuell findet keine Methodenberatung statt. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Ihre/n BetreuerIn.

  

Zu vergebende Abschlussarbeiten

      

Die Sportpsychologie betreut Abschlussarbeiten der Bachelor- und Masterstudiengänge. 

Bei Interesse an einer Abschlussarbeit bzw. einem Thema der Sportpsychologie schauen Sie sich zunächst genau die Unterlagen (im Aufbau) auf dieser Homepage an.

Themen (aktuell und in Vorbereitung)

  • Benefits of nature for wellbeing - Longitudinal and experimental evidence (Übersichtsarbeit, aktuell)
  • Klettern und Bouldern als psychotherapeutische Intervention (Literaturübersicht/Anwender:innen-Befragung, in Vorbereitung WiSe 21/22)
  • Orthorektisches und sportsüchtiges Verhalten bei Triathlet:innen (Datensatz vorhanden, aktuell)
  • Stressessen und akademische Leistungssituationen (in Vorbereitung, SoSe 22)
  • Einfluss des weiblichen Menstruationszyklus und hormoneller Kontrazeptiva auf sportliche Leistungsfähigkeit (in Vorbereitung, WiSe 21/22)

 

 

Bücher, Broschüren und Manuale

 

Nachfolgend finden Sie eine Auflistung der Bücher, Broschüren und Manuale, die im Arbeitsbereich "Sportpsychologie" entstanden sind.

 

 

Leitung

 

Jana Strahler

Prof. Dr. Jana Strahler
Leitung Arbeitsbereich Sportpsychologie

Institut für Sportwissenschaft
Hauptgebäude, Raum 03 014 (3.OG)
Sandfangweg 4
79102 Freiburg

 

Sprechstunde: z. Zt. nach Vereinbarung!

Telefon: 0761-203 4518
E-Mail: 

 

 

Mitarbeiter/innen

 

Reinhard Fuchs Dipl.-Psych. Sarah Paganini Ramona Wurst

 Tel.: 0761-203 4563

 

 

 

Wissenschaftliche Hilfskräfte:

Angela Götz